Das Baby fängt Beikost essen an... oder doch nicht?

Sie sind unsicher, wann Sie Ihrem Kind die erste Beikost geben sollen und wie anfangen? Oder sie haben bereits gestartet, aber Ihr Baby isst nicht so wie Sie sich das vorstellen und Sie machen sich Sorgen um sein Wohlbefinden? Manchmal sind es kleine Veränderungen, die großes bewirken können.

€ 68,-

50 Min

Mehr dazu....

Mit etwa 6 Monaten braucht ein Baby zusätzlich zur Muttermilch oder Flaschennahrung seine erste Kost. Da der Übergang zum Familienessen naturgemäß seine Zeit dauert und die Milch noch eine ganze Weile die wichtigste Nahrung bleibt, heißt sie eben "Bei"-Kost. Sie ist quasi mit dabei.

Wann und wie sich dieser Übergang gestaltet, hängt größtenteils vom Baby ab. Als erstes sollte seine Neugierde auf das Essen erwachen und das Kind mit seiner Entwicklung soweit sein. Da hilft nur abwarten und beobachten. Das Gras wächst bekanntlich auch nicht schneller, wenn daran gezogen wird.

Wenn mit Beikost begonnen wird, ist es nicht nur wichtig, auf eine langsame Einführung der Lebensmittel zu achten, sondern gleichwohl das Kind selbst mit seinem Können mit einzubeziehen und auf gar keinen Fall Druck auszuüben. Ansonsten können Essprobleme entstehen, die sich, sofern sie sich verfestigt haben, unter Umständen schwer wieder lösen.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, erfahren Sie von mir zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie mit Ihrem Baby in diesen neuen Lebensabschnitt starten können.

Gleichzeitig erfahren Sie viel wissenswertes über eine gesunde Ernährung Ihres Babys und wie nach und nach das Kind lernt, am Familientisch zu essen.